Zwischenruf des Präsidenten

Auf dieser Seite finden Sie die Kolumne von Prof. Kurt Bodewig. Darin widmet er sich regelmäßig Fragestellungen zur Verkehrssicherheit. Prof. Bodewig ist seit 2007 Präsident der Deutschen Verkehrswacht. Der „Zwischenruf“ erscheint auch im Verbandsmagazin „mobil und sicher“.

Ihr Ansprechpartner

Mai-2015_Prof-Kurt-Bodewig_2-285x300.jpg

Prof. Kurt Bodewig
praesident@verkehrswacht.de

Verkehrssicherheitsarbeit braucht ein Bekenntnis!

Verkehrssicherheitsarbeit braucht ein Bekenntnis!

Die Präventionsarbeit in Deutschland wirkt manchmal zerfasert und ausgelaugt. Die Unfallzahlen steigen und zu oft werden ausschließlich spezifische Zielgruppen und Arbeitsbereiche besetzt. Dadurch tritt Konkurrenzverhalten auf wie der stilisierte Kampf zwischen Auto und Fahrrad. Man verfehlt dabei schnell das große Ganze, auch wenn alle direkt oder indirekt das gleiche Ziel erreichen wollen. An der Formulierung…

Digitale Chancen in der Verkehrssicherheitsarbeit

Digitale Chancen in der Verkehrssicherheitsarbeit

In diesem Jahr fand der Tag der Verkehrssicherheit ohne „echte“ Veranstaltungen statt. Es wurde schnell entschieden, den Aktionstag in die Online-Welt zu verlagern. „1000 sichere Wünsche“ hieß das Motto und auch ich beteiligte mich mit meinem Wunsch für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Das Ganze sollte dann digital verbreitet werden. Aber passt denn so ein abstraktes…

Gemeinsam aus der Krise

Gemeinsam aus der Krise

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen fordert unsere Gesellschaft heraus und stellt uns immer noch vor große Aufgaben. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurde das öffentliche und private Leben derart eingeschränkt. Viele Fragen sind unbeantwortet und Unsicherheit zeigt sich in allen Teilen der Bevölkerung, seien es wirtschaftliche oder soziale Belange. Auch die Verkehrswachten trifft…

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Menschen im Straßenverkehr verhalten sich manchmal fahrlässig, sie können unachtsam, impulsiv und oft auch unbesonnen sein. Aber wir erreichen sie, können sie überzeugen, mit ihnen trainieren und sie schulen. Wenn Fahrlässigkeit aber zur Vorsätzlichkeit wird, gelingt dies nicht und die Verkehrssicherheit ist gefährdet. Ich habe das Gefühl, dass der Druck steigt, nicht nur im Miteinander…

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

September 2019: In der Innenstadt von Berlin verliert ein 42-Jähriger Mann nach einem epileptischen Anfall die Kontrolle über sein Auto, kommt von der Straße ab und fährt mit über 100 km/h auf einen Gehweg mit Fußgängern. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, unter ihnen ein dreijähriges Kind. Die drei Insassen des Fahrzeuges werden schwer verletzt.…

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Hochzeiten gelten für viele Paare als „schönster Tag im Leben“ und das sollte ausgiebig mit Freunden und Verwandten gefeiert werden. Doch manchmal bleibt es nicht bei der Zeremonie und einer ausgelassenen Party in geschlossener Gesellschaft. Allein in diesem Jahr habe ich unzählige Nachrichten gelesen, dass der Auto-Konvoi einer Hochzeitsgesellschaft den Straßenverkehr nicht nur beeinträchtigt, sondern…

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Aktuell stehen Elektrokleinstfahrzeuge, vor allem Elektro-Tretroller, im Mittelpunkt eines öffentlichen Diskurses über den Konflikt von neuer Mobilität und Verkehrssicherheit. Ihre Zulassung für den Straßenverkehr stellt uns vor eine große Aufgabe und wir brauchen geeignete Bedingungen, um das Gefährdungspotential zum Beispiel auf dem Gehweg nicht unnötig zu erhöhen. Es steht außer Frage, dass wir uns neuen…

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

„Wir müssen wieder mehr miteinander reden“, höre ich oft von vielen Seiten. Die Betonung liegt hier auf dem „miteinander“, denn an Kommunikation mangelt es uns nicht. Es ist aber die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen, die uns zusammenführt, Kräfte bündelt und Konflikte löst. Das passiert im Straßenverkehr zu selten und führt oft genug zu Aggression…

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Aktuell stehen Elektrokleinstfahrzeuge, vor allem Elektro-Tretroller, im Mittelpunkt eines öffentlichen Diskurses über den Konflikt von neuer Mobilität und Verkehrssicherheit. Ihre Zulassung für den Straßenverkehr stellt uns vor eine große Aufgabe und wir brauchen geeignete Bedingungen, um das Gefährdungspotential zum Beispiel auf dem Gehweg nicht unnötig zu erhöhen. Es steht außer Frage, dass wir uns neuen…

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Hochzeiten gelten für viele Paare als „schönster Tag im Leben“ und das sollte ausgiebig mit Freunden und Verwandten gefeiert werden. Doch manchmal bleibt es nicht bei der Zeremonie und einer ausgelassenen Party in geschlossener Gesellschaft. Allein in diesem Jahr habe ich unzählige Nachrichten gelesen, dass der Auto-Konvoi einer Hochzeitsgesellschaft den Straßenverkehr nicht nur beeinträchtigt, sondern…

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

September 2019: In der Innenstadt von Berlin verliert ein 42-Jähriger Mann nach einem epileptischen Anfall die Kontrolle über sein Auto, kommt von der Straße ab und fährt mit über 100 km/h auf einen Gehweg mit Fußgängern. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, unter ihnen ein dreijähriges Kind. Die drei Insassen des Fahrzeuges werden schwer verletzt.…

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Menschen im Straßenverkehr verhalten sich manchmal fahrlässig, sie können unachtsam, impulsiv und oft auch unbesonnen sein. Aber wir erreichen sie, können sie überzeugen, mit ihnen trainieren und sie schulen. Wenn Fahrlässigkeit aber zur Vorsätzlichkeit wird, gelingt dies nicht und die Verkehrssicherheit ist gefährdet. Ich habe das Gefühl, dass der Druck steigt, nicht nur im Miteinander…

Gemeinsam aus der Krise

Gemeinsam aus der Krise

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen fordert unsere Gesellschaft heraus und stellt uns immer noch vor große Aufgaben. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurde das öffentliche und private Leben derart eingeschränkt. Viele Fragen sind unbeantwortet und Unsicherheit zeigt sich in allen Teilen der Bevölkerung, seien es wirtschaftliche oder soziale Belange. Auch die Verkehrswachten trifft…

Digitale Chancen in der Verkehrssicherheitsarbeit

Digitale Chancen in der Verkehrssicherheitsarbeit

In diesem Jahr fand der Tag der Verkehrssicherheit ohne „echte“ Veranstaltungen statt. Es wurde schnell entschieden, den Aktionstag in die Online-Welt zu verlagern. „1000 sichere Wünsche“ hieß das Motto und auch ich beteiligte mich mit meinem Wunsch für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Das Ganze sollte dann digital verbreitet werden. Aber passt denn so ein abstraktes…

Verkehrssicherheitsarbeit braucht ein Bekenntnis!

Verkehrssicherheitsarbeit braucht ein Bekenntnis!

Die Präventionsarbeit in Deutschland wirkt manchmal zerfasert und ausgelaugt. Die Unfallzahlen steigen und zu oft werden ausschließlich spezifische Zielgruppen und Arbeitsbereiche besetzt. Dadurch tritt Konkurrenzverhalten auf wie der stilisierte Kampf zwischen Auto und Fahrrad. Man verfehlt dabei schnell das große Ganze, auch wenn alle direkt oder indirekt das gleiche Ziel erreichen wollen. An der Formulierung…

Gemeinsam aus der Krise

Gemeinsam aus der Krise

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen fordert unsere Gesellschaft heraus und stellt uns immer noch vor große Aufgaben. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurde das öffentliche und private Leben derart eingeschränkt. Viele Fragen sind unbeantwortet und Unsicherheit zeigt sich in allen Teilen der Bevölkerung, seien es wirtschaftliche oder soziale Belange. Auch die Verkehrswachten trifft…

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Menschen im Straßenverkehr verhalten sich manchmal fahrlässig, sie können unachtsam, impulsiv und oft auch unbesonnen sein. Aber wir erreichen sie, können sie überzeugen, mit ihnen trainieren und sie schulen. Wenn Fahrlässigkeit aber zur Vorsätzlichkeit wird, gelingt dies nicht und die Verkehrssicherheit ist gefährdet. Ich habe das Gefühl, dass der Druck steigt, nicht nur im Miteinander…

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

September 2019: In der Innenstadt von Berlin verliert ein 42-Jähriger Mann nach einem epileptischen Anfall die Kontrolle über sein Auto, kommt von der Straße ab und fährt mit über 100 km/h auf einen Gehweg mit Fußgängern. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, unter ihnen ein dreijähriges Kind. Die drei Insassen des Fahrzeuges werden schwer verletzt.…

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Hochzeiten gelten für viele Paare als „schönster Tag im Leben“ und das sollte ausgiebig mit Freunden und Verwandten gefeiert werden. Doch manchmal bleibt es nicht bei der Zeremonie und einer ausgelassenen Party in geschlossener Gesellschaft. Allein in diesem Jahr habe ich unzählige Nachrichten gelesen, dass der Auto-Konvoi einer Hochzeitsgesellschaft den Straßenverkehr nicht nur beeinträchtigt, sondern…

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Aktuell stehen Elektrokleinstfahrzeuge, vor allem Elektro-Tretroller, im Mittelpunkt eines öffentlichen Diskurses über den Konflikt von neuer Mobilität und Verkehrssicherheit. Ihre Zulassung für den Straßenverkehr stellt uns vor eine große Aufgabe und wir brauchen geeignete Bedingungen, um das Gefährdungspotential zum Beispiel auf dem Gehweg nicht unnötig zu erhöhen. Es steht außer Frage, dass wir uns neuen…

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

„Wir müssen wieder mehr miteinander reden“, höre ich oft von vielen Seiten. Die Betonung liegt hier auf dem „miteinander“, denn an Kommunikation mangelt es uns nicht. Es ist aber die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen, die uns zusammenführt, Kräfte bündelt und Konflikte löst. Das passiert im Straßenverkehr zu selten und führt oft genug zu Aggression…


wut-auto

, 24. Februar 2020

Aggression hat keinen Platz in der Verkehrssicherheit

Menschen im Straßenverkehr verhalten sich manchmal fahrlässig, sie können unachtsam, impulsiv und oft auch unbesonnen sein. Aber wir erreichen sie, können sie überzeugen, mit ihnen trainieren und sie schulen. Wenn Fahrlässigkeit aber zur Vorsätzlichkeit wird, gelingt dies nicht und die Verkehrssicherheit ist gefährdet. Ich habe das Gefühl, dass der Druck steigt, nicht nur im Miteinander…

Weiterlesen …


suv-zwischenruf

, 10. Dezember 2019

SUV – Zwischen Hype und Hysterie

September 2019: In der Innenstadt von Berlin verliert ein 42-Jähriger Mann nach einem epileptischen Anfall die Kontrolle über sein Auto, kommt von der Straße ab und fährt mit über 100 km/h auf einen Gehweg mit Fußgängern. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, unter ihnen ein dreijähriges Kind. Die drei Insassen des Fahrzeuges werden schwer verletzt.…

Weiterlesen …


Hochzeitskorso

, 29. August 2019

Feiern beim Fahren – Wenn Hochzeitkorsos die Grenzen überschreiten

Hochzeiten gelten für viele Paare als „schönster Tag im Leben“ und das sollte ausgiebig mit Freunden und Verwandten gefeiert werden. Doch manchmal bleibt es nicht bei der Zeremonie und einer ausgelassenen Party in geschlossener Gesellschaft. Allein in diesem Jahr habe ich unzählige Nachrichten gelesen, dass der Auto-Konvoi einer Hochzeitsgesellschaft den Straßenverkehr nicht nur beeinträchtigt, sondern…

Weiterlesen …


e-scooter-detail

, 1. Mai 2019

Elektrokleinstfahrzeuge – Herausforderung für die Verkehrssicherheitsarbeit

Aktuell stehen Elektrokleinstfahrzeuge, vor allem Elektro-Tretroller, im Mittelpunkt eines öffentlichen Diskurses über den Konflikt von neuer Mobilität und Verkehrssicherheit. Ihre Zulassung für den Straßenverkehr stellt uns vor eine große Aufgabe und wir brauchen geeignete Bedingungen, um das Gefährdungspotential zum Beispiel auf dem Gehweg nicht unnötig zu erhöhen. Es steht außer Frage, dass wir uns neuen…

Weiterlesen …


dialog

, 16. April 2019

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

„Wir müssen wieder mehr miteinander reden“, höre ich oft von vielen Seiten. Die Betonung liegt hier auf dem „miteinander“, denn an Kommunikation mangelt es uns nicht. Es ist aber die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen, die uns zusammenführt, Kräfte bündelt und Konflikte löst. Das passiert im Straßenverkehr zu selten und führt oft genug zu Aggression…

Weiterlesen …